ABOUT A GIRL

AAG Poster small.jpg
AAG7 small.jpg
AAG5 small.jpg
AAG1 small.jpg
AAG2 small.jpg
AAG6 small.jpg
AAG3 small.jpg
AAG4 small.jpg

Kinofilm - 104 Min - 2015

GIJON small.png
BFP JASNA AAG small.png
EDP AAG 2013 small.png

Mein Langfilmdebüt ABOUT A GIRL ist eine Tragikomödie um eine verhinderte Selbstmörderin und ihre Familie. Der Kinofilm feierte 2014 auf den Festivals in Rio de Janeiro, Rom und Hof seine Welt-, Europa- und Deutschland-Premieren und wurde auf zahlreiche weitere Festivals eingeladen. Jasna Fritzi Bauer wurde für ihre Rolle mit dem Bayerischen Filmpreis geehrt. Bereits vor Beginn der Dreharbeiten wurde das Drehbuch mit dem Emder Drehbuchpreis ausgezeichnet.    

ECFA small.png
LEO AAG small.png
BWP EMDEN 2015 small.png

​​Inhalt: Charleen ist fünfzehndreiviertel und hat ein sonderbares Faible für den Tod. Sie hört nur Musik von verstorbenen Musikern, sammelt Fotografien verendeter Tiere in ihrem Roadkill-Album und macht ein Berufspraktikum in einem Bestattungsinstitut. Aus einer rebellischen, melodramatischen Laune heraus, beschließt sie eines Tages ihr Leben zu beenden und steigt mit einem Fön in die Badewanne. Charleens Selbstmordversuch scheitert jedoch, weil ausgerechnet in diesem feierlichen Moment ihre Freundin Isa anruft...

LÜNEN_small.png
FBW-BW.png
NDR 2016 Emden small.png

Charleen wacht im Krankenhaus wieder auf und steht plötzlich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit – dabei wollte sie einfach nur ihre Ruhe haben. Ihre Mutter Sabine, der von der Familie getrennt lebende Vater Jeff, Sabines neuer Freund Volker, ihre geliebte Oma Emmi, ihre Freundin Isa: Alle stellen Fragen, alle machen sich Sorgen. Außerdem muss Charleen eine Therapie bei dem skurrilen Psychotherapeuten Dr. Frei machen und dann taucht auch noch eine Frau vom sozialpsychiatrischen Dienst auf und nimmt die Familie unter die Lupe.

Beim Therapeuten begegnet Charleen ihrem Mitschüler Linus, der sie mit Witz und Beharrlichkeit umwirbt, obwohl sie ihn als „blöden Streber“ bezeichnet. Nach und nach entwickelt sich zwischen den beiden eine humorvolle Freundschaft und schließlich kommt es sogar zu einem ersten Kuss. Dann aber wird Charleens neugewonnener Lebensmut auf die Probe gestellt: Linus macht einen Rückzieher, Charleen und Isa streiten sich heftig und ihre geliebte Oma Emmi stirbt. Dieses einschneidende Ereignis führt Charleen vor Augen, dass das Leben ein Geschenk ist, das man nicht wegwerfen darf. Sie versöhnt sich mit Isa und küsst Linus ein zweites Mal.

mit Jasna Fritzi Bauer, Heike Makatsch, Simon Schwarz, Aurel Manthei, Dorothea Walda, Sandro Lohmann, Amelie Plaas-Link, Nikolaus Frei, Heike Koslowski, Jörg Witte, Katharina Spiering u.a.

Drehbuch: Mark Monheim & Martin Rehbock

Regie: Mark Monheim

Produzent: Martin Rehbock, Imbissfilm

Sender: Bayerischer Rundfunk

Redaktion: Birgit Metz, Claudia Gladziejewski, Tobias Schultze

Casting: Stefany Pohlmann

Kamera: Daniel Schönauer

Szenenbild: Cinzia Fossati, Christina Heidelmeier

Kostümbild: Carola Raum

Maske: Annika Rahner, Raimund Richar-Vetter, Anna Kießer

Schnitt: Stine Sonne Munch, Melanie Landa

Musik: Sebastian Pille

BR Logo white.png
ARD.png
Imbiss LOGO small.png
FFF.png
empty.png